Warum glüXkinder

Kinder ins Leben zu begleiten ist kein Kinderspiel!

Es ist eine emotionale Berg- und Talfahrt. Ob als Elternteil, in der Pädagogik oder im Training. Kinder fordern und oftmals überfordern uns auf allen Ebenen. Kinder sind unser Spiegelbild und zeigen uns unsere Schattenseiten auf, die wir meist gerne verstecken wollen.

Nur zu gut kennen wir die Gefühle – unter Zeitdruck zu stehen, vom schlechten Gewissen geplagt, das Gefühl zu haben alles wird einem zu viel, ratlos und unsicher zu sein. Kurzfristig wünscht man schon mal die Kinder dahin, wo der „Pfeffer wächst“. Keiner ist perfekt. Und keiner muss perfekt sein.

Gleichzeitig Vorbildwirkung

Es hängt zu einem großen Teil von uns Eltern ab, wie sich die eigenen Kinder entwickeln. Sie brauchen unsere Sicherheit und unseren Halt. Kinder lernen durch Nachahmen. Aus dem Verhalten der Eltern schließen die Kinder, wie sie sich selbst und die Welt um sich wahrnehmen, wie sie ihr begegnen und handeln.

Tagtäglich werden wir aufgefordert die Verantwortung für uns selbst zu übernehmen -  unsere eigenen Bedürfnisse und Gefühle wahrzunehmen und anzunehmen, eigene Denk- und Verhaltensmuster zu erkennen und zu überprüfen („wenn ich etwas immer gleich mache, werde ich auch immer das gleiche bekommen“), sich selbst und anderen gegenüber achtsam, respektvoll und wertschätzend zu sein.

Wir von glüXkinder sehen uns als Glückskinder!

Wir haben einen phantastischen Körper, der ohne unser Zutun funktioniert und uns täglich hilft das Leben zu meistern.
Mit unseren Sinnen entdecken und genießen wir die Welt.
Unsere Gefühle machen unser Erleben erst sinnvoll.
Wir können trotz unseres persönlichen Schicksals frei Stellung nehmen zu unserem Erleben und dazulernen.
Eigene Verantwortung zu übernehmen ist eine große Aufgabe, bedeutet jedoch auch Freiheit.
Unser Geist ist kreativ, dynamisch und Grenzen sprengend, er ist frei in seiner Entscheidung sinnvolle Möglichkeiten zu erkennen.
Wir haben wundervolle Eigenschaften und Talente, die es gilt ins Leben einzubringen!

Und wenn ein Teil dieses Wunders Mensch nicht funktioniert, wie jeder in unserem Team schon erlebt hat, dann sind wir dankbar für das, was wir haben und sind.

glüXkinder soll Heranwachsende und Erwachsene darin begleiten

  • die persönliche Einzigartigkeit, das eigene Potential zu erkennen und leben zu dürfen
  • das eigene Denken in eine konstruktive Richtung zu lenken
  • Gefühle wahrzunehmen und anzuerkennen
  • Fehler und Probleme nicht als Hindernisse, sondern als Aufgabe zu sehen, an denen wir wachsen können
  • eigenen Grenzen zu spüren und aufzuzeigen
  • die eigenen Batterien wieder aufzuladen
  • mehr Verständnis und Mitgefühl für sich und den anderen zu entwickeln
  • wieder zu lernen Vertrauen in die eigenen Möglichkeiten zu haben
  • die eigenen Ziele, die vielleicht jahrzehntelang vernachlässigt wurden zu verwirklichen
  • die eigenen Werte neu zu entdecken und dem Dasein Sinn zu geben
  • die Verbundenheit mit der Gemeinschaft und der Natur zu erkennen und zu vertiefen

 

 

Ein Weiser wurde einmal gefragt, ob er angesichts der schwierigen Zeiten keine Angst vor der Zukunft hätte.

Der Weise antwortete: "Dafür habe ich keine Zeit. Ich nehme mir keine Zeit für Angst. Dafür nehme ich mir Zeit für Zuversicht, Hoffnung, Staunen, Ruhe, Vertrauen, Liebe, Zufriedenheit, Dankbarkeit, Gesundheit, Freude und Humor und für meine Freunde. Ich nehme mir Zeit für die wichtigen Dinge im Leben."

glüXkinder Susanne Leikermoser

Kleßheimer Allee 64
5020 Salzburg
Österreich

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wir halten Ihre Daten privat und teilen sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lesen Sie unsere Datenschutzerklärung für weitere Informationen.

(c) Susanne Leikermoser 2019 | Konzeption & Umsetzung: kobugger